Hallo Zusammen,

für alle die im Bereich Trading aktiv sind hier ein kleiner Beitrag, den ich am Samstag in meinem Premiumbereich bei Patreon gepostet habe. Wer Interesse an Trading hat und reinschnuppern möchte: Ab 01.10. kann man sich wieder anmelden

Eine sehr schwierige Woche ist zu Ende – und eine weitere volatile wohl voraus. Wichtig in solchen Phasen sind zwei Regeln, aufgestellt von Altmeister Warren Buffet

  • 1. Never lose money
  • 2. Don´t forget rule number one

Das gilt sowohl für Long- als auch Shorttrades, wo man auch gerne mal schnell auf den Deckel bekommt.  Freitag war ein gutes Beispiel dafür, dass es aktuell auf beiden Seiten sehr schwer ist. Das liegt daran, dass aktuell einfach kein richtiger Trend vorliegt. 

Das Sprichwort klingt plump und ist natürlich etwas überspitzt – aber im Kern richtig und überlebenswichtig. In solchen Börsenphasen ist Kapitalerhalt das wichtigste. Ich bin 13 Jahre hauptberuflich Trader – und auch ich verliere Geld. Im deutschen Tradingdepot z.B. habe ich diese Woche auch eingezahlt. Wichtig ist aber, dass man diese Summen niedrig hält. Viele, die mit Hebeln hantieren bluten aktuell stark.  Da ich im Hauptdepot nur Aktien auf Eigenkapitalbasis handele werde ich diese Durststrecke gut durchstehen, egal wie lange sie dauert. Und das ist auch absolut wichtig, denn: 

Nach dieser Phase werden die Früchte geerntet, jeder der diese Phase übersteht wird eine hohe Rendite einfahren. Schwache Märkte und niedrige Kurse sind die Basis für die nächste Aufwärtswelle. Man kann 1-2 Monate leiden. Aber wenn es dann aufwärts geht muss man wieder dabei sein, da kann man in wenigen Tagen alle Verluste rausholen. Das hat man bei Corona und auch vorigen Krisen gesehen. 

Deshalb will ich euch hier auch motivieren, in so einer Phase nicht aufzugeben, weil ihr kein Geld verdient. Auch ich habe aktuell meine Probleme. Aber das ist normal. Es kommen bald wieder Phasen, wo neue Trends entstehen und Aktien wochenlang steigen. So lange muss man ruhig bleiben und sein Kapital schützen.

KAPITALSCHUTZ vor RENDITE ist das Motto aktuell

Deshalb seid bitte bitte vorsichtig mit hohen Hebeln auf DAX, MTU, Airbus oder sonst was. Die Trends hier sind eher abwärts gerichtet. Ich warte hier entweder einen panikartigen Ausverkauf ab oder eine Trendwende – diese kann in den nächsten Wochen kommen. 

2021 werden die Menschen wieder in Urlaub fliegen, die Impfstoffe und Schnelltests werden dafür sorgen, dass die Nachfrage schnell wieder anzieht. Aktuell sind wir aber in einer heissen Herbstphase, wo es in Spanien wieder teilweise Lockdowns gibt, Frankreich Restriktionen verhängt, England einen kompletten Shutdown diskutiert und auch hier die Fälle wieder steigen. 

Meine Meinung: NOCH IST NICHT DIE ZEIT GROSSE RISIKEN EINZUGEHEN

Erst bei richtiger Panik mit 2-3 Ausverkaufstagen und DAX unter 11.000 würde ich massiv reingreifen. 

SO lange gilt: Ruhig bleiben, nicht zu viel riskieren, ggf. Risiken reduzieren. Wenn man merkt, dass man vom Markt zur Zeit oft „veräppelt“ wird, dann besser die Finger ruhig halten oder Positionsgrößen halbieren. 

Schreibt euch auch gerne mal eure Fehler auf, oft hilft es, das dann zu reflektieren in einer ruhigen Minute. Ich hatte früher einen Zettel auf dem Schreibtisch da stand drauf:

  • Verluste sind Teil des Spiels
  • Don´t fight the trend
  • das dritte habe  ich vergessen 🙂  Gibt es genug gute Sprüche, nehmt einen der zu euch passt

In diesem Sinne einen schönen Samstag

Michael 

1
0